Das Barockensemble Musica Poetica ist im Jahre 1999 in Brno als eine professionelle Gruppe junger Leute entstanden, die sich für historische Spielweise der alten Musik interessieren. Der Name des Ensembles entspricht der Spezialisierung seiner Konzertprogramme – eine Verbindung der Barockmusik mit der Barockpoesie. Das Ensemble, in dem die Musiker historische Instrumente spielen, konzertiert in folgender Besetzung: Cembalo, Viola da gamba, Barockflöte, Barockoboe oder Barockvioline, italienische dreireihige Harfe, eine Sängerin und ein Rezitator. Die Tätigkeit des Ensembles betrifft vor allem Konzerte in der Tschechischen Republik (Brno, Praha, Boskovice, Festivale: Milénium in Plzeň und Thetrum 2002, 2003 im Kuks, Nové Město Musikfeste 2007, St. Wenzelsfeste Prag 2012 etc.) sowie in Ausland (Festiwal Bakok Forum Warschau 2005). Im Rahmen des langfristigen Projekt „ Barock in eupäischen Ländern“ einstudierte das Ensemble Musik und poesie von 9 europäischen Volken. Repertoire des Ensemble enthaltet auch music-dramatiche Vorstellungen „Vespillo Barockkabaret“ , „Händel in Italien“ und „Pygmalion“ (mit dem gleichnahmigen Melodram von J. A. Benda).
Wir bemühen uns, die Atmosphäre und das Denken der Barockzeit so zu vermitteln, dass der heutige Zuhörer darin Inspiration finden kann.